HCP_2021_Rainer_Holl_2_Foto_Julia Szymik
HCP_2021_Rainer_Holl_1_Foto_Julia Szymik

Rainer Holl

Comedy und Poetry

Leipzig

Optimist auf niedrigem Niveau. Rainer Holl weiß: Das Leben ist kein Wand-Tattoo, sondern kompliziert und manchmal sogar verwirrend. Jeder Tag bietet uns die Chance, etwas Neues zu erschaffen — zum Beispiel Probleme. Aus Möglichkeiten werden Misserfolge. Und selbst die Hoffnung ist nichts weiter als das Warten auf die nächste Enttäuschung. Doch wer früher aufgibt, hat immerhin auch länger frei, sagt Rainer Holl, der Herausgeber des ersten demotivierenden Tischkalenders der Welt. Auch wenn man es nicht vermuten mag, ist Rainer ein waschechter Optimist – wenn auch auf niedrigem Niveau. In seinem ersten Solo-Programm widmet er sich als kritischer Beobachter den Absurditäten unseres
spätkapitalistischen Alltags. In Poetry Slam-Texten, Stand-Ups, Songs und Stories geht er dabei gerne mal mal dahin, wo es weh tut. Hinterher kommt dann aber ein Pflaster drauf, denn Rainer ist eigentlich ein ziemlich lieber Typ.
Übrigens konnte er sich 2019 den Titel des deutschsprachigen Vize-Meisters im Poetry Slam sichern. GEIL! Auf der Bühne zweite Wahl, aber menschlich ganz groß.

 

 

HCP_2021_Rainer_Holl_2_Foto_Julia Szymik
HCP_2021_Rainer_Holl_1_Foto_Julia Szymik

Rainer Holl

Comedy und Poetry

Leipzig

Optimist auf niedrigem Niveau. Rainer Holl weiß: Das Leben ist kein Wand-Tattoo, sondern kompliziert und manchmal sogar verwirrend. Jeder Tag bietet uns die Chance, etwas Neues zu erschaffen — zum Beispiel Probleme. Aus Möglichkeiten werden Misserfolge. Und selbst die Hoffnung ist nichts weiter als das Warten auf die nächste Enttäuschung. Doch wer früher aufgibt, hat immerhin auch länger frei, sagt Rainer Holl, der Herausgeber des ersten demotivierenden Tischkalenders der Welt. Auch wenn man es nicht vermuten mag, ist Rainer ein waschechter Optimist – wenn auch auf niedrigem Niveau. In seinem ersten Solo-Programm widmet er sich als kritischer Beobachter den Absurditäten unseres
spätkapitalistischen Alltags. In Poetry Slam-Texten, Stand-Ups, Songs und Stories geht er dabei gerne mal mal dahin, wo es weh tut. Hinterher kommt dann aber ein Pflaster drauf, denn Rainer ist eigentlich ein ziemlich lieber Typ.
Übrigens konnte er sich 2019 den Titel des deutschsprachigen Vize-Meisters im Poetry Slam sichern. GEIL! Auf der Bühne zweite Wahl, aber menschlich ganz groß.